[Freizeit /Einleitung] [Burg] [Hochofen...] [Erzwege] [Bergwerk]

- Freizeit / Erzwege -

Mit der Erweiterung bereits vorhandener  Wanderwege und deren Ausstattung als montanistische Lehrpfade gelang der  Gemeinde Ramingstein die Verwirklichung eines bislang wohl einzigartigen  Projektes.


Der Erzweg "Altenberg"
Die 3,5 bis 4 stündige Wanderung führt  den Besucher über die "Felsenpromenade"- bis zum stillgelegten Marmorsteinbruch.  Von dort geht es weiter durch das historische Bergbaugebiet, vorbei am  Schaubergwerk und wieder hinunter ins Tal. Zahlreiche Schautafeln entlang dieses  Wanderweges bieten dem Betrachter einen umfangreichen Einblick in die Geschichte  des Lungauer Edelmetallbergbaues.

Der Erzweg "Dürnrain"
In 1,5 bis 2 Stunden wandert der  Besucher vorbei an der Burg "Finstergrün", dem Ramingsteiner Wahrzeichen, mitten  in das ehemalige Bergbaugebiet am Dürnrain.Die Schautafeln entlang des  romantischen Rundweges erläutern neben den Arbeitsmethoden der Bergleute auch  deren soziales Umfeld. Der Rückweg führt wieder zur Burg und dann über den  Kirchsteig hinunter ins Ortszentrum.

Der Erzweg "Kendlbruck"
Der Eisenbergbau im Mühlbachgraben wurde  schon vor 1000 Jahren betrieben. Der Rundweg führt vom originalgetreuen Nachbau  eines "Pochwerkes" aus in den Mühlbachgraben. Vorbei an der historischen  Schmelzhüttenanlage, dem sogenannten "Blahaus", wandert der Besucher weiter bis  zum Wallfahrtskirchlein "Maria Hollenstein". Die Schautafeln entlang des Weges  erlätern unter anderem die Verhüttungsmethoden der Eisenerze, die im  Kendlbrucker Graben und auf der Turrach abgebaut worden sind. Vom sagenumwobenen  Kirchlein führt der Weg wieder zurück zum Ausgangspunkt. Die 1,5 bis 2stündige  Wanderung endet beim "Pochwerk". Dort befindet sich auch ein eigens für kleine  "Knappenâ" errichteter Spielplatz, der auch den Kindern einen Bezug zum Bergbau  vergangener Zeiten ermöglicht.


---------------------------------------------------------------------------

Dorfwirt Bräu K. u. G. Steinwender
A-5591 Ramingstein, Tel.: +43 64 75 / 303
e-mail: office@dorfwirt-brau.at