[Freizeit /Einleitung] [Burg] [Hochofen...] [Erzwege] [Bergwerk]

- Freizeit / Hochofen in Kendlbruck -


HochofenVon den drei erhalten Floßöfen in Österreich (Schmelz bei Judenburg, Fuchsfloßofen bei Hüttenberg und Kendlbruck)  dürfte letztgenannter der Älteste sein, den 1754 ging das seit einem  Jahrzehnt ruhende Schmelzwerk Kendlbruck in landesfürstlichen Besitz  über und wurde bald darauf neu erbaut. Die Schmelzanlage besteht aus einem Flossofen  und zwei Feuern in einer Esse. Der 20 Meter hohe Flossofen setzt sich aus dem  Ofenstock und der ca. 7 m hohen Rauchhaube zusammen, die hier eher als Kamin  (mit Öffnung für die Beschickung) zu bezeichnen ist. Im Ofenstock, welcher an  der straßenseitigen Au?enmauer des Hüttengebäudes steht, sind das Form- und  Abstichgewölbe ausgespart. Neben dem Flossofen erhebt sich eine ca. 19 m  hohe, kaminartige Esse mit zwei Gewölben, die mit Sicherheit ein Frischfeuer  (für die Stahlerzeugung aus Roheisen) und ein Ausheizfeuer (für die Raffinierung  des Frischherdstahls) enthalten haben. Flossofen und Esse wurden 1972  baulich instandgesetzt. Die Schmelzanlage Kendlbruck zählt zu den wertvollsten  Denkmälern des alpenländischen Eisenwesens.


Wallfahrtskirche "Maria Hollenstein"
Die Ursprünge der Wallfahrt gehen zurück  in das frühe 18. Jahrhundert. Ein schon damals viel verehrtes Gnadenbild von  Maria in einer hölzernen Kapelle bei Kendlbruck erregte wegen zahlreicher  Gebetserhöhrungen großes Aufsehen.

Der Name "Hollenstein" leitet  sich von einem Spurstein her; hier sammelt sich das aus einem Felsspalt  sickernde Quellwasser, das als Augenheilmittel bis heute sehr geschätzt  wird.
Der ursprüngliche Spurstein wurde im Zuge einer Straßenerweiterung entfernt,  nach Abschluss des Wasserleitungsbaues im Jahre 1997 aber vom Künstler Reinhard  Simbürger nachgebildet. In der Felshöhlung neben der Ursprungskapelle steht auch  heute noch das ganze Jahr das Augenwasser, das stetig aus dem dunklen Stein  nachsickert. Das jetzige Kirchlein wurde 1745 erbaut  und am 20. März 1748 geweiht. Am 13. jeden Monats Fatimafeier. Um  18.30 Uhr Lichterprozession von Kendlbruck zur Wallfahrtskirche und dort um ca. 19.00 Uhr feierlicher Gottesdienst. 

Maria Hollenstein  ist auch eine beliebte Hochzeitskirche. Sie ist während des Tages offen und kann  täglich besucht werden

---------------------------------------------------------------------

Dorfwirt Bräu K. u. G. Steinwender
A-5591 Ramingstein, Tel.: +43 64 75 / 303
e-mail: office@dorfwirt-brau.at